Kurz

Wie man ein Steinhaus richtig pflegt?

Wie man ein Steinhaus richtig pflegt?



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Steinmauern pflegen

Wände oder Böden, Natursteinbeläge müssen regelmäßig gereinigt werden, um sie möglichst lange intakt zu halten. Zunächst können Sie mit einem Staubsauger den im Stein angesammelten Staub und Ruß entfernen.

Dann können Sie die Ecken mit einer harten Nylonbürste reinigen. Für eine effektivere Reinigung sollten Sie die Bürste in eine Lösung aus warmem Wasser und Backpulver oder Sodakristallen legen. Schwarze Seife ist auch sehr effektiv bei der Reinigung alter Steine! Wenn Ihre Steinmauern trotz aller Versuche verschmutzt bleiben, müssen Sie nur einen Fachmann anrufen, um sie mit einem Schleifer zu reinigen. Da Natursteine ​​in jedem Fall sehr porös sind, ist es wichtig, sie mit Fleckenschutz- und Imprägnierungsmitteln zu schützen.

Bei den Außenwänden stehen drei Reinigungstechniken zur Auswahl: der Hochdruckreiniger, das Sandstrahlen und die Laserreinigung. Lassen Sie es noch einmal die Spezialisten tun und wagen Sie sich nicht in ein so großes Manöver, ohne zu wissen, was Sie tun.

Für jede Aufgabe die richtige Lösung

Möchten Sie in Stein eingebettete Flecken entfernen? Je nach Herkunft der Aufgaben gibt es Reinigungstipps. Zum Entfernen von Fett zum Beispiel einfach ein saugfähiges Tuch auftragen, über das Sie ein Bügeleisen geben können. Die Hitze absorbiert den Fleck auf dem Stoff.

Wenn Ihre Aufgaben aus Kalkstein oder Säure stammen, können Sie sich mit etwas Essig bedienen. Bitte beachten Sie, dass Essig mit Vorsicht behandelt werden muss, da er ätzend ist. Aus diesem Grund sollten Sie die Steine ​​nach Verwendung von Kalkschutzmitteln immer gut abspülen.

Schließlich müssen schimmelbedingte Aufgaben schnell desinfiziert werden. Sie können eine Mischung aus Wasser und Bleichmittel verwenden, aber auch hier sollten Sie die Steine ​​gut abspülen, nachdem Ihre Reinigungssitzung beendet ist.

Was unbedingt zu vermeiden ist

Um den Stein Ihrer Beschichtungen nicht zu beschädigen, sind bestimmte Produkte oder Werkzeuge zu verbieten! Dies ist beim Dampfreiniger der Fall. Viel zu kraftvoll, greift es die Gelenke an und lässt Verunreinigungen leichter eindringen. Ebenso wird nicht empfohlen, Bleichmittel auf Steinen zu verwenden. Erfahren Sie mehr über die Eigenschaften Ihres Steins, bevor Sie eine Quote festlegen! Unser Tipp: Sprühen Sie das Bleichmittel auf einen kalten, nicht heißen Stein. Warten Sie im Freien bis zum Sonnenuntergang, damit sich die Steine ​​abkühlen können ...