Informationen

Rollladen motorisieren

Rollladen motorisieren

Das Motorisieren eines Rollladens ist eine schwierige Installation, die gut vorbereitet sein muss. Um von den Freuden einer motorisierten Installation zu profitieren, die Leichtigkeit und Sicherheit bietet, muss auf die Einhaltung einer sorgfältigen Organisation geachtet werden. Heute sind spezielle Kits erhältlich, die eine einfache Anpassung an Rollläden oder mechanische Rollläden ermöglichen. Ein Aktionsplan muss jedoch gewissenhaft eingehalten werden, damit die Installation bestmöglich verläuft.

Rollladen motorisieren: das richtige Produkt

Die im Baumarkt angebotenen Sets bestehen häufig aus einem Motor und einer Wickelwelle. Die beiden Elemente müssen an unterschiedlichen Stellen platziert und miteinander verbunden werden. Diese Operationen sind schwierig durchzuführen. Zumal der vorhandene Rollladen mit einem Wickelumkehrsystem in die Drehachse integriert werden muss. Die beste Lösung für diese Operation ist, sich von einem Fachmann in der Branche beraten zu lassen. Das Kit selbst kostet nur hundert Euro. Arbeit wäre daher teurer.

Rollladen motorisieren: Motor anschließen

Die Befestigung des Rollladens innerhalb der Drehachse muss von einer Verbindung mit dem seitlich am Fenster befestigten Motor begleitet sein. Es ist auch zu beachten, dass der Motor bei Außenaufstellung gut geschützt und bei Innenaufstellung bestmöglich getarnt sein muss. Diese Lösung erfordert das Bohren einer häufig tragenden Wand, um die richtige Verbindung herzustellen. Die Version eines mechanischen Rollladens zum Ersetzen der Drehstange durch eine elektrische Version ist die einfachste Version, bleibt jedoch selten anwendbar.