Artikel

Fügen Sie einem Schaltschrank ein Modul hinzu

Fügen Sie einem Schaltschrank ein Modul hinzu

Das Hinzufügen eines Moduls zu einer Schalttafel kann schwierig sein. Mit ein paar einfachen Ratschlägen ist es jedoch möglich, dass eine Person sich selbst und ohne Schwierigkeiten ein zusätzliches Modul in eine vorhandene Schalttafel einbaut. Ein wenig angepasstes Gerät und das richtige gekaufte Produkt sind der beste Weg, um diese kleinen elektrischen Arbeiten zu verstehen.

Hinzufügen eines Moduls zu einer Schalttafel: Neue Module

Die Hersteller haben neue Produkte entwickelt, mit denen jeder in aller Ruhe kleine Elektroarbeiten ausführen kann. Die Installation eines neuen Moduls in einer Schalttafel ist zunächst eine Frage der Wahl. Das richtige Modul muss entsprechend der gewünschten elektrischen Leistung ausgewählt werden. Sobald diese Leistung bestimmt wurde, muss das Modul auch unter Berücksichtigung des physischen Ortes, an dem das Modul auf der Platine landet, und daher seiner Abmessungen ausgewählt werden.

Fügen Sie ein Modul zu einer Schalttafel hinzu: Verdrahten Sie am Eingang und am Ausgang.

Mit dem richtigen Modul ist es dann sehr einfach, es in der Schalttafel zu platzieren. Die neuen Produkte bestehen aus isolierenden Kunststoffformen, die sich sehr leicht positionieren und einbetten lassen, wobei darauf geachtet wird, den Kunststoff nicht zu zerbrechen. Danach müssen nur noch die vom Leistungsschalter kommenden Eingangskabel mit dem Modul verbunden werden. Die Ausgangskabel sind ihrerseits bereits in den Kit-Modulen enthalten und können einfach erweitert werden, da es sich um herkömmliche Kabel handelt. Der Einbau eines Moduls in eine vorhandene Schalttafel ist daher ein Vorgang, der einfach ausgeführt werden kann. Es muss jedoch darauf geachtet werden, die Stromversorgung des Hauptschalters für jeden Eingriff in das Stromnetz des Haushalts zu unterbrechen.