Im Detail

Installation eines Blockheizkraftwerks

Installation eines Blockheizkraftwerks

Der KWK-Kessel, ein schnell wachsendes System

Das KWK-System der Kessel, das erstmals in öffentlichen oder tertiären Einrichtungen mit hohem Energieverbrauch zum Einsatz kommt, entwickelt sich bei Einzelpersonen immer mehr, auch wenn man eher von Mikro-KWK sprechen sollte. Dieses System umfasst neben den Komponenten eines Brennwertkessels einen Elektromotor und einen Generator, der Strom erzeugt.

Der KWK-Kessel ist eine Hybridlösung

Der KWK-Heizkessel ist in der Anschaffung recht teuer, hat einen guten Wirkungsgrad und senkt den CO2-Ausstoß im Vergleich zu herkömmlichen Heizkesseln um rund 35%. Durch die Fähigkeit zur Stromerzeugung können insbesondere dank der gewährten Steuergutschrift schnell Einsparungen erzielt werden. Darüber hinaus ist es kompakt, aber nicht einfach zu installieren.

Mehrere Verbindungen

Da es sowohl mit Gas und Holz als auch mit Brennstoff funktioniert, gibt es eine Version, die für Privatpersonen gedacht ist. Der Mikro-KWK- oder Generatorkessel kann an der Wand oder am Boden installiert werden. Der Anschluss an den Heizkreis erfolgt wie bei einem konventionellen Kessel: Hydraulikanschlüsse, Erdgas und Evakuierung von Verbrennungsprodukten. Es muss außerdem an den Stromzähler des öffentlichen Netzes angeschlossen werden, der den Verkauf der überschüssigen Energie an EDF und an die Stromverteilungstabelle ermöglicht. Die Installation durch einen Fachmann wird daher aufgrund der Komplexität der Implementierung empfohlen.