Im Detail

Wie kann ich meinem Tier ein gutes Gefühl in einer Wohnung geben?

Wie kann ich meinem Tier ein gutes Gefühl in einer Wohnung geben?

Träumen Sie davon, ein Haustier aufzunehmen, zögern aber aufgrund der geringen Größe Ihrer Wohnung? Es gibt jedoch viele Lösungen, mit denen sich Ihr Begleiter wie zu Hause fühlt. Erläuterungen.

Wähle dein Tier

Vögel, Hasen, Hunde, Katzen, Schildkröten ... Unsere tierischen Freunde bereiten Jung und Alt Freude. Sie müssen nicht in einem großen Haus mit Garten leben, um eines adoptieren zu können! Entgegen der landläufigen Meinung kann ein Hund in einer Wohnung vollkommen glücklich leben. Es ist immer noch ratsam, Ihre Rasse sorgfältig auszuwählen: Eine Bulldogge wird das Leben in einer kleinen Zweizimmerwohnung kaum unterstützen! Bevorzugen Sie daher die kleinen Größen, indem Sie nicht vergessen, dass bestimmte Rassen mit Energie überfüllt sind. Das gleiche Problem tritt bei Vögeln auf: Je zahlreicher oder größer sie sind, desto größer ist der Käfig. Eine Voliere kann schnell einen Raum überladen, was für eine kleine Wohnung nicht ideal ist. Begrenzen Sie also die Größe und Anzahl Ihrer gefiederten Freunde, damit sie sich in ihrem Lebensraum nicht erstickt fühlen. Andere Tiere, Katzen, Hamster, Schildkröten und Fische eignen sich viel besser für das Leben in einer Wohnung, da sie nicht unbedingt im Freien leben müssen. Widme einen Ort, der ihnen gewidmet ist, ruhig und sauber.

Ein geeigneter Wohnraum

Ein Tier muss unbedingt einen eigenen Raum haben, in dem es sich ausruhen, frei bewegen und sicher fühlen kann. Der Käfig oder das Aquarium muss daher ausreichend groß sein, damit sich die Bewohner wohlfühlen können. Katzen mit solch einem eigenständigen Charakter müssen in der Lage sein, sich in einem Korb oder auf einer kuscheligen Decke fernab vom Lärm und Trubel des Haushalts auszuruhen (die Marke Puppy aus Paris bietet hübsche Innennischen für Hunde und Katzen, Maßanfertigung!). Wenn Sie einen Hund haben, erwägen Sie, ihn mindestens zweimal täglich für lange Spaziergänge mitzunehmen, damit er an der frischen Luft trainieren kann. Dies ist die Grundvoraussetzung, damit er sich nicht durch den Platzmangel in Ihrem Zuhause frustriert fühlt. Wenn mehrere Tiere unter einem Dach leben, stellen Sie sicher, dass jedes von ihnen seinen eigenen Raum hat, ansonsten hüten Sie sich vor Kämpfen zur Verteidigung des Territoriums! Beschränken Sie jedoch die Anzahl der Tiere in Ihrem Zuhause: Sie werden sich wie sie fühlen, viel erfüllter.